Manfred Besser


Manfred Besser kam 1964 nach Hamburg und studierte bei Willem Grimm an der Hochschule für Bildende Künste. Seit den 1980er-Jahren zählen in seinem künstlerischen Werk das Wasser und der Hamburger Hafen zu den wiederkehrenden Themen. Parallel beschäftigt sich Besser mit Motiven der Landschaft. Das Wesenhafte und Atmosphärische seiner Themen zeigt Besser, indem er Figuratives aufgreift und bis zu einem ins Expressionistische reichenden Ausdruck steigert. Bessers malerisches Œuvre wird ergänzt durch Skizzen aus dem Kneipen- und Rotlichtmilieu, Holzdrucke, Linolschnitte und mehr.

Über seine Kunst hinaus ist der in Hamburg und im Kreis Lüneburg (Ellringen, Barskamp) lebende Künstler als Kunstberater und Kurator tätig – vor allem für mehr als 40 Ausstellungen von Udo Lindenberg, auch für das Werk von Gerhard Fietz. Besser besitzt zudem eine der größten privaten Sammlungen für afrikanische Stammeskunst. Seine eigenen Arbeiten sind im In- und Ausland präsent und waren unter anderem im Museum für Hamburgische Geschichte zu sehen.

 

2018 erhielt Manfred Besser den Dr.-Hedwig-Meyn-Preis der Stadt Lüneburg.


Kunstarchiv Lüneburg

Ein Projekt der Sparkassenstiftung Lüneburg

Dorette-von-Stern-Str. 10

21337 Lüneburg

 

04131 400 37 38

projekt(a)sparkassenstiftung-lueneburg.de